Marktmeisterschaft


 

Tennisclub feiert Saisonabschluss und ehrt die Marktmeister (10/2021)

 

Der TC Schöllnach konnte zur Marktmeisterschaftsfeier 50 Mitglieder im neuen Clubheim, das von Elisabeth Kufner wieder sehr festlich dekoriert wurde, begrüßen.

Nach der Begrüßung blickte Vorstand Oliver Menacher auf die Verbandsrunde 2021 zurück an der 12 Mannschaften teilnahmen. Eingesetzt wurden 77 Spielerinnen und Spieler.

Nachdem der TC 2020 auf die Teilnahme an der sogenannten an.

Insgesamt wurden über 100 Spielerinnen und Spieler gemeldet, von denen 77 eingesetzt wurden.

Obwohl kein Spiel verloren ging, bliebt stand für die Erste Herrenmannschaft am Ende der Saison der undankbare zweite Platz in der Kreisklasse 1 fest, die Zweite Herrenmannschaft belegte eine Klasse darunter den 5. Rang.

Die Damen konnte den 4. Platz in der Kreisklasse 1 erspielen.

Die Herren 40 erspielten sich in der Bezirksklasse 2 Rang drei.

Die Junioren 18 schlugen in der Bezirksklasse 2 auf und sicherten sich den sechsten Platz.

In der höchsten niederbayerischen Klasse spielten die Juniorinnen 18 (Rang vier) und die Mädchen 15 (Rang vier). Beide Mannschaften sicherten sich den Klassenerhalt.

Die Knaben 15 musste in der zweithöchsten niederbayerischen Klasse antreten und erreichten den fünften Platz.

Den 3. Platz erreichten die Spielerinnen und Spieler der U12, die Midcourtmannschaft erspielte sich einen starken zweiten Platz.

Im Kleinfeld konnte die neu formierte U8 Mannschaft den vierten Platz ergattern.

Eine meisterliche Saison lieferten die Jungs der Kleinfeldmannschaft U10 ab. Mannschaftsführer Raphael Stockinger, Adam Bauer, Deniz Hartinger und Jonas Bauer ließen mit fünf Siegen keine Zweifel an der Meisterschaft aufkommen und fuhren -nach dem Titel in der U8 vor zwei Jahren- ihre mittlerweile zweite Meisterschaft ein.

Die Jungs bekamen vom Vorstand die Meisterurkunde überreicht.

Menacher ging noch kurz auf den Trainingsbetrieb ein, an dem über 100 Kinder und mehr als 50 Erwachsene in 23 Gruppen teilnahmen.

Zum Abschluss dankte der Vorstand noch allen Mannschaftsführern, Eltern und den Spielerinnen und Spielern.

 

Der sportliche Leiter Simon Wiesenberger informierte die Anwesenden, dass an der 42. Marktmeisterschaft 95 Spielerinnen und Spieler teilgenommen haben, die in 12 Disziplinen den Meister ermittelten.

Die Spiele waren hochklassig und fair, so Wiesenberger weiter.

Zusammen mit dem Vorstand nahm der sportliche Leiter die Siegerehrung vor.

Marktmeister 2021
Marktmeister 2021

Im Kleinfeld U 8 sicherte sich Lukas Altmann den Sieg vor Benedikt Altmann und Valentin Kolbeck.

Adam Bauer siegte im Kleinfeld U 10 vor Jonas Bauer, Deniz Hartinger, Raphael Stockinger und Verena Fasching.

Adam Bauer sicherte sich auch den Meistertitel im Midcourt (U11). Marius Stahl belegte den zweiten Rang vor Gabriel Müller, Deniz Hartinger, Jonas Bauer und Verena Fasching.

Marktmeister bei den Bambini (U12) wurde Marius Stahl, Müller Gabriel sicherte sich den zweiten Platz vor Bauer Adam und Ispan Zeno.

In der Konkurrenz U 14 (offen) siegte Marlene Niederländer vor Samuel Eckert. Johannes Eder, Jannis Hackl. Ludwig Ebner und Elias Reitz folgten auf den Plätzen.

Bei den U 14 weiblich siegte Marlene Niederländer vor Pia Sigl.

Im Rahmen eines Tagesturniers wurden die Marktmeister im Kleinfeld der Erwachsenen und im Mixed gesucht. Im Kleinfeld setzte sich Simon Wiesenberger vor Laura Gratzl und Gerhard Simböck durch. Das Mixed gewannen Tamara und Christian Ritzinger vor Laura Gratzl und Philip Trautmann. Den dritten Rang sicherten sich Viktoria Eder und Simon Wiesenberger.

Die Marktmeisterschaft im Herrendoppel sicherten sich Edi Schneider und Philip Trautmann. Das Doppel Daniel Eder und Simon Wiesenberger erreichten Rang zwei. Die Doppel Max Trager/ Christian Hierbeck und Bernhard Bertl / Michael Pfeffer teilten sich den gemeinsamen dritten Rang.

Marktmeister im Herren B-Einzel darf sich Gerhard Simböck nennen, der sich gegen Johannes Drasch, Benedikt Wilhelm und Michael Kinkel durchsetzen konnte.

Edi Schneider siegte bei den Herren 40 vor Rudi Altmann, Meik Eckert und Günther Altmann.

Unter großem Applaus wurde der alte und neue Marktmeister der Herren geehrt. Auch in diesem Jahr setzte sich Simon Wiesenberger durch. Auf die Plätze folgten Bernhard Bertl sowie Max und Johannes Drasch, die sich den gemeinsamen dritten Platz teilten.

Nach dem offiziellen Teil servierten die Damen des „Versorgungstrupps“ selbst gemachtes Chili con Carne und leckere Nachspeisen.


 

TC Schöllnach ermittelt Marktmeister im Kleinfeld und im Midcourt (10/2021)

Der TC Schöllnach hat im Rahmen der 42. Marktmeisterschaft die Marktmeister im Kleinfeld und im Midcourt ermittelt.

Die Turniere mit anschließender Siegerehrung wurden jeweils an einem Tag durchgeführt.

Marktmeister 2021 U8
Marktmeister 2021 U8

Im Kleinfeld U 8 wurde im Modus jeder gegen jeden. Nach vielen spannenden Matches stand der Sieger. Lukas Altmann, der alle Matches gewinnen konnte, wurde Marktmeister. Den zweiten Platz sicherte sich Benedikt Altmann, der gegen Lukas ein spannendes 3-Satz-Match verlor. Seine ersten Match-Erfahrungen machte Valentin Kolbeck, der Rang drei einnahm.

Marktmeister 2021 U10
Marktmeister 2021 U10

Nicht minder spannend war das Turnier im Altersbereich der U 10. Spannende und taktisch geprägte Spiele mit sehr langen Ballwechseln waren bei diesem Turnier an der Tagesordnung.

Am Ende konnte sich Adam Bauer durchsetzen. Er konnte alle Matches gewinnen und wurde verdient Marktmeister. Auf dem zweiten Platz folgte sein Bruder Jonas Bauer. Rang drei sicherte sich Deniz Hartinger. Die Ränge vier und fünf nahmen Raphael Stockinger und Verena Fasching ein.

Marktmeister 2021 Midcourt
Marktmeister 2021 Midcourt

Die Teilnehmer der Midourt-Meisterschaft wurden in zwei Dreiergruppen eingeteilt. Nach der Gruppenphase ermittelten die jeweils Rangersten den Sieger, die Zweiten jeder Gruppe machten sich Rang 3 aus und die Drittplatzierten ermittelten Rang 5.

Im Finale standen sich Marius Stahl und Adam Bauer gegenüber. Mit einer kämpferischen Leistung konnte Adam das Finale für sich entscheiden und wurde somit Marktmeister, Marius Zweiter. Im Spiel um Rang drei setzte sich Gabriel Müller gegen Deniz Hartinger durch. Rang vier sicherte sich Jonas Bauer. Verena Fasching konnte sich nach durchwegs guten Leistungen auch über Rang fünf freuen.

Alle Teilnehmer bekamen Urkunden, Pokale und Medaillen.

Die Eltern übernahmen bei den Turnieren die Verpflegung. Simon Wiesenberger zeichnete sich als Turnierleiter für die Organisation und als Schiedsrichter verantwortlich. Weiter standen Rudi Altmann, Philip Trautmann, Susanne Fasching, Laura Gratzl, Tamara Ritzinger und Oliver Menacher zur Verfügung.


 

Simon Wiesenberger gewinnt 41. Marktmeisterschaft des TC Schöllnach (2020)

 

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie organisierte der Tennisclub Schöllnach die 41. Marktmeisterschaft.

Simon Wiesenberger, der sportliche Leiter des TC, freute sich, dass trotz der widrigen Umstände insgesamt 75 Spielerinnen und Spieler am vereinsinternen Turnier teilgenommen haben.

Es wurden die Meister in 12 Disziplinen ermittelt.

Der Verein dankt Simon Wiesenberger für die sehr gute Organisation des Turniers. Durch die Marktmeisterschaft konnten die Spielerinnen und Spieler die notwendige Matchpraxis sammeln.

Neuer Marktmeister der Herren wurde Simon Wiesenberger. Er löste Seriensieger Edi Schneider als Marktmeister ab, der den zweiten Rang einnahm.

Den gemeinsamen dritten Rang teilten sich Johannes Wiesenberger und Bernhard Bertl.

Bei den Herren 40 setzte sich Edi Schneider durch und wurde vor Christian Ritzinger, der sich Rang 2 erspielte, Marktmeister. Rudi Altmann, Günther Altmann und Meik Eckert belegten Platz 3 bis 5.

Bei den Herren-B siegte Rudi Altmann. Christian Hierbeck sicherte sich Rang zwei. Den gemeinsamen 3. Rang teilten sich Johannes Drasch und Hans-Joachim Cornelius.

Nachdem es im Finale der Damen-B-Meisterschaft 6:4 und 4:6 stand, einigten sich Stockinger Manuela und Hierbeck Sandra auf ein leistungsgerechtes Unentschieden.

In einem spannenden Endspiel der Doppelkonkurrenz setzten sich Edi Schneider und Ritzinger Christian gegen die Paarung Daniel Eder / Simon Wiesenberger durch.

Den gemeinsamen dritten Rang nahmen die Doppelpaarungen Jürgen Stöger / Johannes Wiesenberger und Bernhard Bertl / Michael Pfeffer ein.

Das Damen Doppel konnten Victoria Jocham und Paula Seidl für sich entscheiden. Zweiter wurden Hannah Rager mit Franziska Jocham.

Marktmeister im Mixed wurden Ulrike Kral-Eckert und Meik Eckert. Den zweiten Rang sicherten sich Manuela und Christian Ritzinger. Sandra und Christan Hierbeck sowie Manuela und Matthias Stockinger belegten den Folgeplätze.

Die Meisterschaft im Kleinfeld (Altersklasse U 10) sicherte sich Marius Stahl vor Adam Bauer, Verena Fasching, Deniz Hartinger und Jonas Bauer.

Midcourtmeister (Altersklasse U11) wurde Gabriel Müller. Zweiter wurde Marius Stahl vor Hanna Lorenz und Verena Fasching.

Bei den Bambini (U 12) setzte sich Zeno Ispan an die Spitze. Ihm folgten Lana Soco und Garbriel Müller.

Bei den Knaben (U14) sicherte sich Samuel Eckert den Meistertitel. Zweiter wurde Jannis Hackl. Den dritten Rang erspielte sich Elias Reitz.

Marlene Niederländer wurde bei den Mädchen (U14) Meisterin. Pia Sigl und Lana Soco folgten auf den Plätzen.

Die Nachwuchsmeisterschaften fanden weitestgehend an einem Wochenende statt, sodass gleich im Anschluss die Siegerehrung stattfinden konnte.

Die geplante Siegerehrung der Erwachsenen fiel dagegen wegen des ausgerufen Teil-Lockdowns ins Wasser. Die Ehrung wird, sofern es möglich ist, im Frühjahr nachgeholt.

 


 

TC Schöllnach schließt Nachwuchs-Marktmeisterschaft ab

(2020)

 

Wie bereits berichtet, werden in diesem Jahr die Marktmeister Stück für Stück ermittelt.

Den Anfang machten die Jugendlichen der U 12 und die Kleinfeldcracks.

Nunmehr konnten die letzten Disziplinen abgeschlossen und die Marktmeister geehrt werden.

In der Midcourt-Konkurrenz setzte sich Gabriel Müller durch. Er gewann das Turnier vor Marius Stahl, Hanna Lorenz und Verena Fasching.

Bei den U 14-Jungs holte sich Samuel Eckert den Titel. Den zweiten Platz belegte Jannis Hackl, den dritten Rang sicherte sich Elias Reitz.

Bei den Mädchen der U 14 darf sich Marlene Niederländer Marktmeisterin nennen. Sie setzte sich in einem spannenden Turnier vor Pia Sigl und Lana Soco durch.

Die Siegerehrung fand immer im Anschluss an die jeweiligen Turniere statt, sodass die geltenden Regeln eingehalten werden konnten.

Die Verpflegung während der Turniere übernahmen die Eltern.

Vorstand Oliver Menacher dankte allen Schiedsrichtern, dem Versorgungstrupp und dem sportlichen Leiter, Simon Wiesenberger für die gute Organisation.

 


TC Schöllnach ehrt erste Marktmeister 2020

 

 

Aufgrund der bekannten Saison wird die Marktmeisterschaft in diesem Jahr „portionsweise“ gespielt. Am ersten Septemberwochenende trafen sich die Kleinfeldcracks und die Jugendlichen der U 12 auf der Tennisanlage und kämpften um den Marktmeisterschaftstitel.

Die Organisation übernahm der sportliche Leiter, Simon Wiesenberger.

Die Kinder waren froh, sich wieder einmal unter Wettkampfbedingungen messen zu können. Die Spiele verliefen absolut fair und auf gutem Niveau.

Die Mamas boten frisch zubereitetes Obst und selbstgebackenen Kuchen an, beides natürlich coronakonform serviert.

Am Ende des Tages erfolgte die heißersehnte Siegerehrung.

Simon Wiesenberger nahm die Siegerehrung vor und gratulierte dem Marktmeister U 10, Marius Stahl und dem Meister der U 12 Zeno Ispan zum Titelgewinn.

Bei der Konkurrenz U 10 erspielte sich Adam Bauer den zweiten Rang, Verena Fasching sicherte sich den 3. Platz.

Vierter wurde Deniz Hartinger, gefolgt von Jonas Bauer.

Lana Soco wurde in der Konkurrenz U 12 Zweite, Gabriel Müller sicherte sich Rang drei.

Vorstand Oliver Menacher dankte allen Schiedsrichtern, dem Versorgungstrupp und nicht zuletzt dem Spielleiter für die gute Organisation.

Als nächstes stehen die Marktmeisterschaften im Midcourt, U 14 und U 18 sowie im Erwachsenenbereich an.

Am 16.10.2020 ist die Jahreshauptversammlung geplant, am 16.12.2020 soll ein kleiner Weihnachtsmarkt für Vereinsmitglieder auf dem TC-Gelände stattfinden.


Der TC Schöllnach feiert gelungene Saison und ehrt die Marktmeister 2019

 

Ulrike Eder-Niederländer siegt bei den Damen, Seriensieger Edi Schneider bei den Herren

 

Der Tennisclub Schöllnach lud zur Marktmeisterschafts- und Saisonabschlussfeier in das festlich geschmückte Clubheim an der Englfingerstraße ein.

Vorstand Oliver Menacher durfte mehr als 100 Gäste, darunter Bürgermeister Alois Oswald, Kreis- und Marktrat Markus Eder, Marktrat Christian Hierbeck und Ehrenmitglied Erich Bertl begrüßen.

Zu Beginn des Abends erfolgte ein Rückblick auf die vergangene Verbandsrunde, zu der der Tennisclub mit 14 Mannschaften angetreten ist. Insgesamt wurden über 75 Spielerinnen und Spieler eingesetzt. Für ein einheitliches Auftreten der Mannschaften zeichneten sich Helmut Maier und Michael Oswald verantwortlich, die einen Großteil der neuen Mannschaftsoberteile gesponsert hatten.

Besonderen Applaus erhielten die drei Meistermannschaften. Die Herren 40, die Spielergemeinschaft mit den Damen des TC Ergoldsbach und die Kleinfeldcracks der U 8 wurden jeweils Gruppensieger und stiegen in die nächsthöhere Klasse auf.

Aber auch die anderen Mannschaften zeigten durchwegs gute Leistung, Kameradschaft und Zusammenhalt.

Nach dem letztjährigen Aufstieg mussten sich die Herren in der Bezirksklasse 2 beweisen. Leider konnte die Klasse nicht gehalten werden, die 2. Herrenmannschaft belegte mit 5:7 Punkten Rang 5 in der Kreisklasse 2.

Die Damen 30 Mannschaft konnte den 4. Platz in der Bezirksklasse 1 erspielen.

Die jungen Damen der Juniorinnen traten in der Bezirksklasse 1, der zweithöchsten in Niederbayern, an und mussten sich nur zweimal geschlagen geben Letztlich sprang der 3. Platz heraus.

Die Knabenmannschaft um Mannschaftsführer Gabriel Kral erreichte einen sehr guten 2. Rang in der Bezirksklasse 2.

Die Mädchen U 14 konnten in der höchsten niederbayerischen Klasse, der Bezirksliga einen grandiosen 2. Platz erspielen. Laura Gratzl, Mannschaftsführerin Tamara Ritzinger, Amelie Noll und Nathalie Veitl mussten sich in einem engen Match nur dem Bezirksmeister, der DJK TC Passau-Grubweg geschlagen geben.

Die Bambinimannschaft 1 erreichten den 4. Rang, die Bambinimannschaft 2 wurde Dritter.

Die Midcourt-Mannschaft musste gleich zu Saisonbeginn eine herbe Niederlage gegen den Meister aus Hengersberg einstecken. Danach wurde kein Spiel mehr verloren und die Saison mit 7:3 Punkten und Rang 2 abgeschlossen.

Im Kleinfeld belegte die U 10 I Mannschaft den 3. Rang., die 2. U-10 Mannschaft wurde mit 4:6 Punkten Vierter.

Dem Rückblick folgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung der Marktmeister 2019.

An der 40. Marktmeisterschaft nahmen 92 Spielerinnen und Spieler teil. Es wurden insgesamt 14 Disziplinen ausgespielt.

 

Die Organisation der Marktmeisterschaft wurden durch den sportlichen Leiter Simon Wiesenberger und Michael Seidl vorgenommen. Die Kleinfeldmeisterschaften wurden von Michael Seidl und Christian Kandler organisiert.

Ulrike Eder-Niederländer und Georg Niederländer zeichneten sich für die Durchführung der Midcourtmeisterschaft verantwortlich.

Die Meisterschaftsspiele erfolgten auf hohem Niveau und verliefen sportlich fair.

Bürgermeister Alois Oswald überbrachte die Grüße des Marktes und hob hervor, dass der Zusammenhalt, den er beim Tennisclub sieht, sehr wichtig für das Vereinsleben sei.

Die Siegerehrung nahmen Bürgermeister Alois Oswald und der sportliche Leiter, Simon Wiesenberger vor.

Marktmeister bei den Herren wurde erneut Edi Schneider, der sich im Finale gegen Michael Pfeffer durchsetzen konnte. Georg Niederländer und Christian Hierbeck belegten den gemeinsamen dritten Rang.

Meisterin bei den Damen wurde Ulrike Eder-Niederländer, gefolgt von Saphira Schneider, Sandra Menacher, Susi Fasching und Hannah Rager.

Die Herren B-Meisterschaft sicherte sich Johannes Drasch vor Patrick Preis und Hans-Joachim Cornelius.

Bei den Herren 40 setzte sich Edi Schneider im Finale gegen Christian Ritzinger durch. Den gemeinsamen dritte Platz teilen sich Rudi Altmann und Georg Niederländer.

Bei den Damen B setzte sich Jasmin Gruber durch. Manuela Ritzinger konnte sich den zweiten Platz vor Yvonne Zinn sichern. Manu Stockinger, Marion Sedlmaier, Antje Cornelius und Gudrun Reckerziegel belegten die Folgeplätze.

Die U14 Meisterin wurden im Modus Jede-Jede ermittelt. Laura Gratzl fuhr den Meistertitel ein. Amelie Noll sicherte sich den zweiten Platz vor Nathalie Veitl.

Meister bei den offenen U 14 (m/w) wurde Sonja Stadler vor Lukas Müller und Ludwig Ebner.

Die Marktmeisterschaft bei den Bambinis gewann Ina Kandler vor Marlene Niederländer, gefolgt von Jannis Hackl, Naomi Scheingraber, Johannes Eder und Pia Sigl.

Marlene Niederländer wurde im Midcourt Marktmeisterin. Auf die Plätze folgten Zeno Ispan, Gabriel Müller, Lana Soco und Dominik Winter.

Marius Stahl konnte sich den Titel bei der U-10-Meisterschaft sichern. Zweiter wurde Garbriel Müller. Den dritten Rang erspielte sich Zeno Ispan vor Dominik Winter, Hanna Lorenz, Valentin Eder, Verena Fasching und Barbara Eder.

Verena Fasching ist stolze U8 Meisterin. Zweiter wurde Adam Bauer. Den dritten Rang sicherte sich Deniz Hartinger vor Raphael Stockinger und Jonas Bauer.

Das Herren A-Doppel konnten Johannes Wiesenberger und Jürgen Stöger gewinnen. Sie setzten sich im Finale gegen Edi Schneider und Georg Niederländer durch. Den gemeinsamen dritten Platz belegten die Teams Franz Hackl/Thomas Eder und Daniel Eder/Michael Pfeffer.

Stefanie Alfery und Jasmin Gruber gewannen das Damen-Doppel vor Ulrike Eder-Niederländer und Sandra Menacher. Paula Seidl und Victoria Jocham folgten auf dem dritten Platz.

Im Mixed setzten sich Paula Seidl und Jakob Seidl vor Antje und Hans-Joachim Cornelius sowie Maria Stangl und Preis Patrick durch.

Alle Spielerinnen und Spieler nahmen das Trainingsangebot des Vereins rege an, steigerten ihre Leistung und spielten eine tolle Saison. In 19 Trainingsgruppen wurden 80 Kinder und 40 Erwachsene trainiert.

Das Training wurde auch dieses Jahr von Stefanie Alfery durchgeführt. Neu eingeführt wurde ein Matchday für die Großfeldmannschaften im Nachwuchs. Diese wurden organisiert von Michael Seidl.

Die Kleinfeld- und Midcourtmannschaften wurden zusätzlich noch einmal trainiert von Christian Kandler, Michael Seidl und Oliver Menacher.

Vorstand Oliver Menacher dankte Simon Wiesenberger und Michael Seidl für die Organisation der Marktmeisterschaft und blickte ein kleinwenig in die Zukunft des Vereins. Das Wintertraining in den Tennishallen Eging und Hengersberg ist organisiert, eine Damenmannschaft nimmt an der Winterrunde teil und die Errichtung einer Kleinfeldanlage auf dem Gelände des ehemaligen Vereinsheims nimmt Gestalt an. Er nutzte die Gelegenheit, sich nochmals bei Eugenie und Karl-Heinz Gratzl für die Organisation und die tatkräftige Mithilfe beim Abbruch des alten Vereinsheimes und der alten Toilettenanlage zu bedanken.

Ein großer Dank ging an die Damen des Vereins, die sich um die Dekoration (Elisabeth Kufner) und das Kulinarische für diesen schönen Abend gekümmert haben.

Nach dem Rückblick auf die Saison und der Siegerehrung folgte der gemütliche Teil des Abends. Die Damen des Tennisclubs servierten ein Buffet vom Allerlei und ein Nachspeisenbuffet.

In geselliger und familiärer Atmosphäre klang der gelungene Abend aus.


Der TC Schöllnach feiert vier Meisterschaften und ehrt die Marktmeister 2018

Ulrike Eder-Niederländer siegt bei den Damen, Seriensieger Edi Schneider bei den Herren

 

Der Tennisclub Schöllnach lud zur Marktmeisterschafts- und Saisonabschlussfeier in das festlich geschmückte Clubheim an der Englfingerstraße ein.

Vorstand Oliver Menacher durfte mehr als 100 Gäste, darunter den stellvertretenden. Bürgermeister des Marktes Schöllnach, Thomas Habereder, den als Privatmann anwesenden Marktchef Alois Oswald, Marktrat Michael Oswald und Ehrenmitglied Erich Bertl begrüßen.

Zu Beginn des Abends erfolgte ein Rückblick auf die vergangene Verbandsrunde, zu der der Tennisclub mit zwölf Mannschaften angetreten ist. Insgesamt wurden über 60 Spielerinnen und Spieler eingesetzt.

Besonderen Applaus erhielten die vier Meistermannschaften. Die Herren, die Juniorinnen, die Knaben und die Midcourtmannschaft wurden jeweils Gruppensieger und stiegen in die nächsthöhere Klasse auf.

Dem Rückblick folgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung der Marktmeister 2018.

An der 39. Marktmeisterschaft nahmen 75 Spielerinnen und Spieler teil. Es wurden insgesamt 13 Disziplinen ausgespielt. Die Kleinfeld- und Midcourtmeisterschaft wurden jeweils an einem Tag abgehalten.

Die Organisation der Marktmeisterschaft wurde durch den sportlichen Leiter Simon Wiesenberger und Michael Seidl vorgenommen.

Die Meisterschaftsspiele erfolgten auf hohen Niveau und verliefen sportlich fair.

Bürgermeister Thomas Habereder überbrachte die Grüße des Marktes und hob hervor, dass der gesamte Marktgemeinderat hinter der Entscheidung, den Tennisclub beim Neubau des neuen Heims zu unterstützen, stehe. Habereder lobte die gute Jugendarbeit, die Teamarbeit und den Zusammenhalt im Verein.

Die Siegerehrung nahmen Thomas Habereder und Simon Wiesenberger vor.

Marktmeister bei den Herren wurde erneut Edi Schneider, der sich im Finale gegen Johannes Wiesenberger durchsetzen konnte. Maxe Weber und Philip Trautmann belegten den gemeinsamen dritten Rang.

Meisterin bei den Damen wurde Ulrike Eder-Niederländer, gefolgt von Sandra Menacher, Susi Fasching und Erna Wiesenberger.

Die Herren B-Meisterschaft konnte Georg Niederländer vor Markus Basmer, Meik Eckert und Franz Hackl gewinnen.

Bei den Damen B setzte sich Gabi Schröder durch. Manuela Ritzinger konnte sich den zweiten Platz vor Yvonne Zinn und Steffi Stahl sichern.

Die U14 Meisterin wurden im Modus Jede-Jede ermittelt. Laura Gratzl fuhr den Meistertitel ein. Amelie Noll sicherte sich den zweiten Platz vor Hannah Rager.

Meister bei den Knaben U 14 wurde Gabriel Kral gefolgt von Samuel Eckert und Lukas Müller.

Bei den Bambini –Jungs- konnte sich Jannis Hackl die Meisterschaft sichern. Den zweiten Rang belegte Samuel Eckert. Dritter wurde Ludwig Ebner.

Die Mädchenkonkurrenz bei den Bambinis gewann Sonja Stadler. Naomi Scheingraber konnte sich den zweiten Platz sichern. Den dritten Platz erkämpfte sich Theresa Zinn gefolgt von Hanna Stöger.

Meisterin im Midcourt wurde Ina Kandler. Sie konnte sich gegen Marlene Niederländer (Rang 2) und Pia Sigl (Rang 3) durchsetzen.

An einem Tag wurde die Kleinfeldmeisterschaft U 8 und U 10 ausgetragen.

Marlene Niederländer konnte sich den Titel bei der U-10-Meisterschaft sichern. Zweite wurde Pia Sigl. Es folgten Tomi Christoph (3.), Gabriel Müller (4.), Lana Soco (5.), Dominik Winter (6.) Franziska Arbinger (7.), Alexander Dullinger (8.) und Zeno Ispan.

Stolzer U 8-Marktmeister ist Marius Stahl. Zweiter wurde Valentin Eder. Den dritten Rang sicherte sich Barbara Eder vor Verena Fasching.

Das Herren A-Doppel konnten Nik Schuster und Simon Wiesenberger gewinnen. Sie setzten sich im Finale gegen Moritz Stöger und Maxe Weber durch. Den dritten Platz belegte das Team Johannes Wiesenberger/Jürgen Stöger vor Edi Schneider und Georg Niederländer.

Im Herren-B-Doppel setzten sich Christian Kandler und Georg Niederländer durch. Jakob und Michael Seidl konnten sich den zweiten Platz vor Franz Hackl/Meik Eckert und Markus Basmer/Andreas Menacher sichern.

Petra Rager und Manuela Ritzinger gewannen das Damen-Doppel vor Erna Wiesenberger und Yvonne Zinn. Sandra Menacher und Gabi Schröder folgten auf den dritten Platz.

Alle Spielerinnen und Spieler nahmen das Trainingsangebot des Vereins rege an, steigerten ihre Leistung und spielten eine tolle Saison. In 19 Trainingsgruppen wurden 75 Kinder und 30 Erwachsene trainiert.

Das Training wurde auch dieses Jahr von Stefanie Alfery durchgeführt. Die Herrenmannschaften wurden von Simon Wiesenberger gecoacht.

Der Verein selbst trainierte die Kinder noch einmal zusätzlich mit den Trainern Jürgen Stöger, Michael Seidl, Edi Schneider, Christian Kandler und Oliver Menacher.

Vorstand Oliver Menacher dankte Simon Wiesenberger und Michael Seidl für die Organisation der Marktmeisterschaft.

Ein großer Dank ging an die Damen des Vereins, die sich um die Dekoration und das Kulinarische für diesen Abend gekümmert haben.

Nach dem Rückblick auf die Saison und die Siegerehrung folgte der gemütliche Teil des Abends. Die Damen des Tennisclubs servierten Pasta mit verschiedenen Soßen und Pesto gefolgt von einem reichhaltigen Nachspeisenbuffet.

In geselliger Atmosphäre klang der gelungene Abend aus.

(29.09.2018)


Der TC Schöllnach ehrt die Marktmeister 2017

 

Der Tennisclub Schöllnach lud zur Marktmeisterschafts- und Saisonabschlussfeier in das festlich geschmückte Clubheim an der Englfingerstraße ein.

Vorstand Oliver Menacher durfte mehr als 80 Gäste, darunter den Bürgermeister des Marktes Schöllnach, Alois Oswald, begrüßen.

Zu Beginn des Abends erfolgte ein Rückblick auf die vergangene Verbandsrunde, zu der der Tennisclub mit elf Mannschaften angetreten ist. Insgesamt wurden 60 Spielerinnen und Spieler eingesetzt.

Besonders geehrt wurden an diesem Abend Laura Gratzl, Tamara Ritzinger, Amelie Noll, Natalie Veitl und Charlotte Stoiber. Die Spielerinnen der U 12 Mannschaft konnten ohne Satzverlust alle Einzel und Doppel für sich entscheiden und somit souverän die Meisterschaft gewinnen.

Ebenfalls wurde auf die Meisterschaft der Herren, die nächstes Jahr in der Kreisklasse 1 spielen, angestoßen.

Dem Rückblick folgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung der Marktmeister 2017.

An der 38. Marktmeisterschaft nahmen 81 Spielerinnen und Spieler teil. Es wurden insgesamt 14 Disziplinen ausgespielt. Die Kleinfeld- und Midcourtmeisterschaft wurde jeweils im Rahmen eines Tagesturniers abgehalten.

Die Organisation der Marktmeisterschaft wurde durch den sportlichen Leiter Simon Wiesenberger und Michael Seidl vorgenommen.

Die Meisterschaftsspiele erfolgten auf hohen Niveau und verliefen sportlich fair.

Bevor er mit Simon Wiesenberger die Siegerehrung vornahm, gratulierte Bürgermeister Alois Oswald allen Teilnehmern und hob nochmals den guten Zusammenhalt im Verein sowie die gute Jugendarbeit hervor.

Marktmeister 2017
v.v.l.: Simon Wiesenberger, Manuela Ritzinger, Sonja Stadler, Laura Gratzl, Ina Kandler, Ulrike Kral-Eckert, Tomi Christoph, Alois Oswald; h.v.l.: Christian Kandler, Andrea Stöger, Moritz Stöger, Ulrike Eder-Niederländer, Georg Niederländer, Edi Schneider

Marktmeister bei den Herren wurde erneut Edi Schneider, der sich im Finale gegen Johannes Wiesenberger durchsetzen konnte. Bernhard Bertl und Philip Trautmann belegten den gemeinsamen dritten Rang.

Meisterin bei den Damen wurde Ulrike Eder-Niederländer, gefolgt von Sandra Menacher und Saphira Schneider.

Die Herren B-Meisterschaft konnte Georg Niederländer vor Christian Ritzinger und Meik Eckert gewinnen.

Bei den Damen B setzte sich Andrea Stöger durch. Manuela Ritzinger konnte sich den zweiten Platz vor Gabi Schröder, Yvonne Zinn und Andra Bergbauer sichern.

Die U14 Meisterin wurden im Modus Jede-Jede ermittelt. Stolze Siegerin wurde Laura Gratzl, die sich gegen Saphira Schneider, die den zweiten Platz belegte, und die Drittplatzierte, Hannah Rager durchsetzen.

Johannes Höltl sicherte sich den Meistertitel bei den männlichen Bambinis. Platz zwei belegte Marius Niederländer vor Felix Strohmeier und Samuel Eckert.

Bei den Mädchen der Bambinis konnte Laura Gratzl die Meisterschaft für sich verbuchen.  Amelie Noll konnte sich den zweiten Platz sichern. Dritte wurde Natalie Veitl vor Charlotte Stoiber.

Die Midcourt-Meisterschaft wurde an einem Tag ausgespielt. Die Mädchenkonkurrenz gewann Sonja Stadler. Hanna Stöger konnte sich den zweiten Platz sichern, Naomi Scheingraber, den dritten. Auf die Plätze folgten Theresa Zinn, Elena Christoph, Emily Huber und Elena Vaith.

Bei den Jungs wurde Jannis Hackl Meister, Samuel Eckert wurde Vizemeister, Den dritten Platz sicherte sich Ludwig Ebner. Johannes Eder belegte den vierten Rang, Niklas Lorenz den fünften.

Ebenfalls an einem Tag wurde die Kleinfeldmeisterschaft U 8 und U 10 ausgetragen.

Ina Kandler konnte sich den Titel bei der U-10-Meisterschaft sichern. Zweite wurde Naomi Scheingraber. Es folgten Marlene Niederländer (3.), Theresa Zinn (4.), Xaver Rager (5.) und Lana Soco.

Stolzer U 8-Marktmeister ist Tomi Christoph. Den zweiten Platz sicherte sich Alexander Dullinger vor Hanna Lorenz.

Das Herren A-Doppel konnten Moritz Stöger und Maxe Weber gewinnen. Sie setzten sich im Finale gegen Edi Schneider und Georg Niederländer durch. Den gemeinsamen dritten Platz teilten sich die Doppel Johannes Wiesenberger/Jürgen Stöger und Daniel Eder/Simon Wiesenberger.

Im Herren-B-Doppel setzten sich Christian Kandler und Georg Niederländer durch. Jakob und Michael Seidl konnten sich den zweiten Platz vor Christian Ritzinger/Meik Eckert und Adrian und Reinhold Schiller sichern.

Ulrike Kral-Eckert und Manuela Ritzinger gewannen das Damen-Doppel vor Petra Rager und Andrea Stöger. Ulrike Eder-Niederländer belegte mit Yvonne Zinn den dritten, Sandra Menacher mit Gabi Schröder den vierten Platz.

Alle Spielerinnen und Spieler nahmen das Trainingsangebot des Vereins rege an, steigerten ihre Leistung und spielten eine tolle Saison. Mehr als 70 Kinder nahmen am Trainingsangebot des Vereins wahr.

Das Training wurde dieses Jahr durch Stefanie Alfery durchgeführt. Die Mannschaften U 8 und U 18 wurden von Simon Wiesenberger gecoacht.

Der Verein selbst trainierte die Kinder noch einmal zusätzlich mit den Trainern Jürgen Stöger, Michael Seidl, Christian Kandler und Oliver Menacher.

Dem offiziellen Teil folgte ein gemütlicher Abend. Ein großes Lob ging an die Damen des Versorgungstrupps, die sich um die Dekoration und um ein reichhaltiges Buffet sowie leckere selbstgemachte Nachspeisen gekümmert haben. Mit dem einen oder anderen Gespräch klang die erfolgreiche Veranstaltung aus.