Mannschaften


 

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. 


Kleinfeldmannschaft U10 wird Meister (07/2021)

Am Ende ging alles ganz schnell. Während des Saisonstarts im April war angesichts der hohen Infektionszahlen im Landkreis lediglich das Einzelspiel möglich und an die Durchführung der Verbandsrunde gar nicht zu denken.

Als die Zahlen dann fielen und die Regeln entsprechend angepasst wurden, war klar, dass die Runde stattfindet.

Seit 11.06.2021 kämpfen die 12 Mannschaften des TC Schöllnach um die Punkte.

Während die Großfeldmannschaften noch mitten in der Saison stecken, haben die Kleinfeldmannschaften diese schon hinter sich.

U8 - v.l.: Julian Obermeier, Benedikt Altmann, Lukas Altmann
U8 - v.l.: Julian Obermeier, Benedikt Altmann, Lukas Altmann

Die neu formierte U8-Mannschaft um Mannschaftsführer Benedikt Altmann, konnte sehr wichtige Erfahrungen sammeln.

Lukas Altmann und Julian Obermeier komplettierten die Mannschaft. Gleich am ersten Spieltag ging es gegen den am Ende ungeschlagenen Meister aus Seebach. Auch wenn gegen diesen starken Gegner kein Spiel gewonnen werden konnte, zogen die drei jungen Spieler die entsprechenden Lehren aus der Niederlage. Entsprechend motiviert gingen sie die Spiele gegen die Mannschaften aus Linden, Schönberg, und Hengersberg (hier gegen die zweite und dritte Mannschaft) an.

Diese vier Spiele konnten mit zwei Siegen und zwei knappen Niederlagen sehr ausgeglichen gestaltet werden.

Wichtiger als der Tabellenplatz ist aber, dass die Kinder Spaß an der Sache hatten und sich weiterentwickelt haben.

U10 - v.l.: Deniz Hartinger, Adam Bauer, Raphael Stockinger, Jonas Bauer und Trainerin Stefanie Alfery
U10 - v.l.: Deniz Hartinger, Adam Bauer, Raphael Stockinger, Jonas Bauer und Trainerin Stefanie Alfery

Eine meisterliche Saison lieferten die Jungs der Kleinfeldmannschaft U10 ab. Mannschaftsführer Raphael Stockinger, Adam Bauer, Deniz Hartinger und Jonas Bauer ließen mit fünf Siegen keine Zweifel an der Meisterschaft aufkommen und fuhren -nach dem Titel in der U8 vor zwei Jahren- ihre mittlerweile zweite Meisterschaft ein. Deniz Hartinger und Jonas Bauer konnten alle zehn Einzel gewinnen. Adam Bauer musste nur eine, Raphael Stockinger zwei knappe Niederlage hinnehmen. Alle fünf Doppel konnten die Brüder Adam und Jonas Bauer für sich entscheiden. Lediglich eine Niederlage im Doppel kassierten Raphael Stockinger und Deniz Hartinger.

Der TC Schöllnach ist sehr stolz auf die Leistungen der Jungs und freut sich mit ihnen über den Gruppensieg.

Für beide Mannschaften gilt es einen großen Dank an die Eltern auszusprechen, die die Spiele organisiert haben.


Herren 40 - Meister 2019
Herren 40 - Meister 2019

Herren 40 des TC Schöllnach feiern Meisterschaft (2019)

Die neu formierte Herren 40-Mannschaft des TC Schöllnach konnte sich ungeschlagen in einer sehr stark besetzten Kreisklasse 1 durchsetzen. Die Mannschaft feiert nun die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse 2.

Nachdem die ersten vier Spiele gegen den TC Neuhausen (8:1), TV Niederwinkling (6:3), TC 82 Kirchdorf im Wald (7:2) und gegen den TC Büchlberg (6:3) gewonnen werden konnten, wusste man, dass man um die Meisterschaft mitspielen kann.

 

Nach der Pfingstpause standen die entscheidenden Spiele gegen die bis zu Pause ebenfalls ungeschlagenen Mannschaften des ESV Deggendorf und TC Winzer sowie gegen eine bislang unter Wert geschlagenen Mannschaft der DJK TC Passau-Grubweg an.

Gegen den ESV Deggendorf konnte man einen in der Höhe unerwarteten 8:1 Erfolg einfahren.

Mit der DJK TC Passau-Grubweg wartete am vorletzten Spieltag ein Gegner, der an diesem Spieltag mit einer sehr starken Aufstellung aufwartete. Obwohl der Sieg bereits nach den Einzeln feststand, war es ein spannendes Match. Wie knapp es gegen Passau war zeigt, dass zwei Mal in den Einzeln der Match-Tie-Break entscheiden musste. Jürgen Stöger konnte den Match-Tie-Break mit 17:15 für sich entscheiden, Georg Niederländer behielt mit 10:5 die Oberhand. Weil nur ein Doppel (Menacher/Kandler) gewonnen werden konnte, stand es am Ende 6:3 für den TC Schöllnach.

Da der TC Winzer am selben Spieltag gegen den ESV Deggendorf seine erste Niederlage einstecken musste, gingen die Schöllnacher mit einer sehr guten Ausgangslage in das alles entscheidende Spiel gegen Nachbarn aus Winzer.

Während Edi Schneider, Oliver Menacher, Jürgen Stöger und Georg Niederländer ihre Einzel gewinnen konnten, mussten sich Christian Ritzinger und Markus Basmer jeweils mit 5:10 im Match-Tie-Break geschlagen geben, sodass es nach den Einzeln 4:2 für Schöllnach stand. Beide Teams warteten mit einer sehr starke Doppelaufstellung auf. Das Schöllnacher Einser-Doppel Schneider/Menacher konnte sich souverän mit 6:1 und 6:0 durchsetzen, das Zweier-Doppel Ritzinger/Seidl musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Obwohl der Sieg schon feststand, entwickelte sich das Dreier-Doppel zu einem Krimi. Letztlich konnte sich das Duo Stöger/Kandler im Match-Tie-Break mit 10:8 durchsetzen.

Am Ende stand der 6:3 Erfolg gegen einen starken TC Winzer und somit Platz 1 in der Gruppe fest.

Edi Schneider, Oliver Menacher und Georg Niederländer konnten alle 7 Einzel gewinnen. Jürgen Stöger blieb bei seinen drei Einsätzen ungeschlagen. Doppelspezialist Christian Kandler, der die Mannschaft bei den letzten drei Spielen verstärkte, konnte alle seine Doppel gewinnen.

Die eingeschworene Truppe freut sich nach dem Aufstieg auf die Herausforderungen in der Bezirksklasse 2.

 


Schnuppertraining 2019
Schnuppertraining 2019

TC Schöllnach startet erfolgreich in die Saison 2019

Nachdem die alte Vorstandschaft in der Frühjahrsversammlung bestätigt wurde, veranstaltete der TC Schöllnach ein Schnuppertraining, an dem 8 Erwachsene teilnahmen. Reinhold Schiller und Oliver Menacher zeigten den sportbegeisterten Teilnehmern das Tennisspielen. Besonders schön ist, dass sich die Teilnehmer bis heute noch wöchentlich zum Training treffen.

Mit 14 Mannschaften beteiligt sich der TC Schöllnach heuer an der Verbandsrunde. Während alle anderen Mannschaften noch mitten in der Saison stecken, haben die Spieler der U8-Mannschaft bereits alle Matches gespielt.

 

U8-Mannschaft
U8-Mannschaft

Adam Bauer, Mannschaftsführer Raphael Stockinger, Deniz Hartinger und Jonas Bauer spielten ihre erste Saison. Der Trainingsfleiß zahlte sich aus, denn die Jungs gewannen alle Spieler und wurden somit Meister ihrer Gruppe.

Sie haben sich somit für das niederbayerische Finale in Ergoldsbach qualifiziert.

Der TC Schöllnach gratuliert der Mannschaft sowie der Trainerin Steffie Alfery und dem Trainer Christian Kandler zum Erfolg.


TC Schöllnach 2018: 4 Jahrzehnte – 4 Meisterschaften

 

Herren
Herren

Herren, Juniorinnen, Knaben und die Midcourtmädchen jeweils Meister- U 14 Mädchen sichern sich Klassenerhalt in der Bezirksliga

 

Der TC Schöllnach feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Ein ganz besonderes Geschenk bekommt der Verein von seinen Mannschaften präsentiert. Vier der zwölf Mannschaften haben die Meisterschaft eingefahren.

Nach dem letztjährigen Aufstieg mussten sich die Herren in der Kreisklasse 1 beweisen. Nach der Devise „Don´t stop me now“ ließen die Herren nichts anbrennen und konnten alle Spiele gewinnen.

Lediglich die an Nummer 1 und Nummer 2 gesetzten Spieler, Oliver Menacher und Jürgen Stöger, mussten jeweils ein Einzel abgeben. Johannes Wiesenberger und Mannschaftsführer Philip Trautmann konnten alle Einzel für sich entscheiden. Dank der Doppelstärke wurden alle Doppel gewonnen.

 

Juniorinnen
Juniorinnen

Die neu formierte Juniorinnenmannschaft hatte gleich zu Beginn der Meisterschaft mit großem Verletzungspech zu kämpfen, denn für Saphira Schneider fiel die ganze Saison ins Wasser, Victoria Jocham konnte nur ein Spiel absolvieren und Paula Seidl stand dem Team die ersten zwei Spiele nicht zur Verfügung.

Trotz dieser Umstände konnte immer ein starkes Team aufgestellt werden. Insgesamt kompensierten sieben Spielerinnen die Ausfälle. Mit einem tollen Teamgeist und guter Leistungen konnten vier Spiele gewonnen werden. Nachdem die Meisterschaft schon in trockenen Tüchern war, verlor man am letzten Spieltag ein Spiel.

Laura Gratzl, Tamara Ritzinger, Victoria Jocham, Paula Seidl, Lea Schröder, Charlotte Stoiber, Hannah Rager und Franziska Jocham zeigten durchwegs hervorragende Leistungen und feierten verdient den Gruppensieg in der Bezirksklasse 2 und somit den Aufstieg in die Bezirksklasse 1.

 

Knaben
Knaben

 

Ebenfalls neu gemeldet wurde die Knabenmannschaft um Mannschaftsführer Gabriel Kral.

Der Trainingsfleiß der Spieler zahlte sich aus. Jakob Seidl, Gabriel Kral und Samuel Eckert konnten alle Einzel gewinnen. Marius Niederländer, Felix Strohmaier und Lukas Müller mussten sich nur einmal geschlagen geben.

Die Knabenmannschaft setzte sich gegen die Teams aus Wegscheid, Niederalteich, Passau-Grubweg, Seebach, Büchlberg und Altenmarkt durch.

Am Ende stand der verdiente Gruppensieg in der Kreisklasse 1 und somit der Aufstieg in die Bezirksklasse 2 fest.

 

 

Midcourt Mädchen
Midcourt Mädchen

S.I.M.P.  LE the best! waren Sophia Noll, Ina Kandler, Marlene Niederländer und Pia Sigl. Die Mädchen der Midcourt-Mannschaft setzten sich in einer starken Gruppe mit Siegen gegen den TC Aicha vorm Wald, den TC Kropfmühl, den TC Passau-Neustift und gegen den TC Passau-Grubweg durch. In einem spannenden Match gegen den Gruppenzweiten TC Eging erkämpften sich die Mädchen ein Unentschieden und konnten den Verfolger auf Abstand halten.

Die vier Mädchen verdienten sich mit technisch schönem Tennis und Kampfgeist die Meisterschaft.

 

Auch die anderen Mannschaften lieferten durchwegs gute Leistungen ab, so konnten die Herren II, Die Kleinfeldmannschaft U 10 II jeweils den zweiten Platz, die Bambini I Mannschaft, den 3. Platz, die Bambini II und die U10 I den vierten Rang  erreichen. Die Damen 30- Mannschaft erreichte den 5. Platz. Die Kinder der U 8 Mannschaft belegten in ihrem ersten Jahr den 6. Platz.

Die U14-Mädchen erreichten den 6. Rang in der Bezirksliga, der höchsten niederbayerischen Liga in dieser Altersklasse. Laura Gratzl, Amelie Noll, Tamara Ritzinger, Natalie Veith und Charlotte Stoiber sicherten sich auch nächstes Jahr den Start in der Bezirksliga.

Der Verein ist auf das Gesamtergebnis dieser Saison sehr stolz.

Ohne den Trainingsfleiß der Spieler/innen, aber auch ohne das ausgefeilte Training des Trainerstabs wären solche Erfolge nicht möglich.

Die Herrenmannschaften wurden von Simon Wiesenberger trainiert, die Nachwuchsmannschaften von Stefanie Alfery. Von Seiten des Vereins wurde das Training von Edi Schneider (Juniorinnen), Michael Seidl (Knaben und Mädchen U 14, U 8 und U 10), Jürgen Stöger (Bambini II), und Oliver Menacher (Midcourt-Mädels, U 10, Bambini I, Knaben und Mädchen U 14, Damen 30) durchgeführt.

 


v.l: Charlotte Stoiber, Amelie Noll, Natalie Veitl, Laura Gratzl und Tamara Ritzinger
v.l: Charlotte Stoiber, Amelie Noll, Natalie Veitl, Laura Gratzl und Tamara Ritzinger

TC Schöllnach freut sich über erfolgreiche Saison 2017

 

Der TC Schöllnach ist mit elf Mannschaften zur Verbandsrunde 2017 angetreten, bei der insgesamt 60 Spielerinnen und Spieler eingesetzt wurden.

 

Die Damen 30 konnten leider keine Punkte einfahren und müssen daher Abschied aus der Bezirksliga nehmen. Die Spielergemeinschaft der Herren 30 mit Lalling konnte die notwendigen Siege für den Klassenerhalt in der Bezirksliga einfahren.

Die Mannschaften U 8, U 10, Midcourt I und Bambini II konnten sich jeweils über Platz 2 freuen.

Die Junioren U 18 erspielten sich den dritten Platz, die Mädchen U 14 und die Mädchen der Midcourt II jeweils den vierten Rang.

Ganz oben landeten die Mädchen der Bambini-Mannschaft und die wieder ins Leben gerufene Herrenmannschaft.

 

Die Mädchen der Bambini-Mannschaft mit Laura Gratzl, Mannschaftsführerin Tamara Ritzinger, Amelie Noll, Natalie Veitl und Charlotte Stoiber spielten quasi eine perfekte Saison und konnten alle Einzel und alle Doppel für sich entscheiden. Letztlich wurde die Meisterschaft ohne Satzverlust eingefahren.

v.l: Andreas Menacher, Pilip Trautmann, Jürgen Stöger, Johannes Wiesenberger, Bernhard Bertl, Michael Pfeffer und Daniel Eder
v.l: Andreas Menacher, Pilip Trautmann, Jürgen Stöger, Johannes Wiesenberger, Bernhard Bertl, Michael Pfeffer und Daniel Eder

Nach einem Auftakt nach Maß (6:0 gegen TC Eging) mussten die Herren gleich am zweiten Spieltag einen Rückschlag (1:5 gegen TC Vilshofen II) hinnehmen. Die Mannschaft gab dennoch nicht auf und glaubte immer an eine Chance auf die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse 1. Nachdem Sieg um Sieg eingefahren wurde, ging es gegen den ASV Loh um die Vorentscheidung.

Das Spiel gegen den bis zu diesem Zeitpunkt verlustpunktfreien Tabellenführer konnte gar mit 6:0 gewonnen und dadurch die Tabellenspitze erreicht werden. Nachdem auch das letzte Spiel mit 6:0 gegen den TC Aidenbach II für sich entschieden werden konnte, war die Meisterschaft perfekt. Mannschaftsführer Johannes Wiesenberger konnte alle Einzel-Matches gewinnen.

Die Mannschaften wurden von Stefanie Alfery, Simon Wiesenberger, Christian Kandler, Jürgen Stöger, Michael Seidl und Oliver Menacher trainiert. Der Verein ist stolz auf die Leistungen aller Teams. Vor allem der Trainingsfleiß aller Spielerinnen und Spieler verdient viel Lob.


Erfolgreicher Auftakt der Tennismannschaften 2017

Ein sehr guter Saisonbeginn ist den Mannschaften des TC Schöllnach gelungen.

Alle Jugendmannschaften haben ihr erstes Spiel gewonnen. Die Mädchen U 14, die beiden U 12 Mannschaften und die U 8 Mannschaft gewannen sogar ohne Punktverlust. Die U 10-Mannschaft behielt gegen den DJK TC Passau Grubweg mit 6:4 die Oberhand.

Die Damen 30 schrammten knapp an einem Unentschieden vorbei und mussten sich gegen den TC Tann mit 2:4 geschlagen geben. Die neu formierte Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Johannes Wiesenberger gewann das Nachbarderby gegen den TC Eging. Das Mannschaftsbild zeigt die Herrenmannschaft mit dem neuen Trikot, das von Stefan Bertl und Nationalparkreisen Martin Pfeffer gesponsort wurde. (07.05.2017)